EBIT 2000 jetzt 250 Mill. Euro statt 258 Mill. Euro
K & M Möbel spricht Gewinnwarnung aus

dpa-afx KIRCHLENGERN (dpa-AFX) - Die K&M Möbel AG hat eine Gewinnwarnung ausgegeben und ihre Ergebnisprognose für den Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) im gesamten Geschäftsjahr 2000 von 14 Mill.. Euro auf 8,3 Mill.. Euro reduziert. Wie das Unternehmen am Montag in Kichlengern mitteilte, werde der Umsatz im Jahr 2000 nun 250 Mill. Euro betragen und nicht wie zuvor geschätzt 258 Mill. Euro.

K&M erzielte in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres einen Gewinn vor Steuern in Höhe von 7,0 Mill. Euro nach 8,8 Mill. Euro im Vorjahreszeitraum. Die Umsätze stiegen von Januar bis September von 182 Mill. Euro auf 191 Mill. Euro. Das DVFA-Ergebnis je Aktie lag im Berichtszeitraum nach 0,21 Euro im Jahr 1999 bei 0,11 Euro in diesem Jahr.

Grund für den Ergebnisrückgang sind laut K&M unter anderem Restrukturierungskosten des am 1. Mai 2000 erworbenen Möbelherstellers Behr International und gestiegene Materialkosten durch die höheren Rohstoff- und Energiekosten. Diese seien mit einer Verteuerung von 8,5 % stärker gestiegen als der Umsatz des Unternehmens, der um 5 % zulegte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%