Ebit-Ergebniserwartung um die Hälfte zurückgenommen
W.O.M. senkt Prognosen für das Gesamtjahr

Als Grund nannte das Medizintechnikunternehmen einen schlechter als erwartetene Absatz im Geschäftsbereich Vision-World.

Reuters BERLIN. Das Medizintechnikunternehmen W.O.M. World hat wegen eines schlechter als erwarteten Absatzes im Geschäftsbereich VisionWORLD seine Prognosen für das Gesamtjahr 2001 gesenkt. W.O.M. rechne nun mit einem Umsatz von mindestens 30 Mill. ? statt der zuvor geplanten 33,6 Mill. ?, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit.

Das erwartete Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) halbiere sich auf eine Mill. ?. Im Bereich Visionworld bietet W.O.M. nach eigenen Angaben Kameras, Lichtquellen, Monitore und Videokommunikationssysteme für die Minimal Invasive Chirurgie an, die Operationen mit möglichst kleinen Eingriffen ermöglicht.

Die positive Entwicklung im umsatzstärksten Bereich Flow & Fluid World halte an, hieß es weiter. Wie bisher rechne W.O.M. 2002 mit einer Umsatzsteigerung von mindestens 35 % und einer Ebit-Marge von mindestens zehn Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%