Ebit-Rückgang in 2000
Kinowelt verlieren erneut zweistellig

Der Aktienkurs der Kinowelt Medien AG ist am Freitag erneut eingebrochen.

dpa-afx FRANKFURT. Händler begründeten den Kursrutsch mit den schwachen Zahlen, die der Medienrechtehändler am Morgen vorgelegt hat. Die Aktie fiel um 10,17 % und kostete gegen 10.55 Uhr 2,04 Euro. Damit war sie der schwächste Nemax-50-Wert. Der Index legte indessen um 6,20 % auf 1 540,19 Zähler zu.

Bereits in den vergangenen Tagen war der Kinowelt-Kurs jeweils zweistellig gefallen. Der Markt hätte schon befürchtet gehabt, dass die Geschäftszahlen schwach ausfallen würden, sagte ein Händler.

Ein anderer Händler sagte, dass derzeit bei Kinowelt eine Analystenkonferenz stattfinde. Möglicherweise machten sich im Vorfeld Befürchtungen breit, dass das Unternehmen noch "Leichen im Keller" habe. Das könne neuerliche Kursverluste zur Folge haben.

Kinowelt wies am Morgen für 2000 einen Gewinn vor Steuern und Zinsen (Ebit) von 49 Mill. DM aus. Das sind 16 Mill. DM weniger als im Vorjahr. Der Umsatz sei allerdings gestiegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%