Archiv
EchoStar zieht sich zurück

EchoStar Communication, der zweitgrößte Anbieter von Satelliten-Fernsehen, zieht sein Angebot für General Motors Tochter Hughes Electronics zurück.

Das berichtet das Wall Street Journal in seiner jüngsten Ausgabe. General Motors und Hughes Electronics sollen das Angebot von Echo Star zurückgewiesen haben. Dem Automobilkonzern gehört das gesamten Anlagevermögen von Hughes Electronics, dem Anbieter von DirectTV Satelliten-Service, sowie 32 Prozent der "Tracking Aktien"(an der Börse gesondert notierte Aktien). Statt an EchoStar soll Hughes Electronics nun möglicherweise an den Konzern des Medienmoguls Rupert Murdoch, New Corporation, verkauft werden. DirectTV ist der größten Anbieter von Satelliten-Fernsehen in den USA. New Corporation möchte DirectTV mit seinem eigenen Sky Global Networks zusammenschließen. Nachdem die "Tracking Aktien" von Hughes Electronic seit Jahresanfang bereits über ein Drittel an Wert verloren haben, büßen sie zum Wochenauftakt erneut an Wert ein. EchoStar dagegen notiert in der Gewinnzone. Die Analysten von Lehman Brothers bestätigen die Aktie auf "kaufen". SG Cowen empfiehlt die Aktie erneut mit "aggressiv kaufen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%