Archiv
Eddy Krix verlässt die Teleplan-Brücke

hof DÜSSELDORF. Wenn ein Firmengründer vorzeitg die Brücke verlässt, liegt oft etwas im Argen. Bei Teleplan-Chef Eddy Krix, der Mitte September von Finanzchef Tjeu Blommaert abgelöst wird, ist das anders. Der Anfangsvierziger, dessen Firma mit Garantie- und Serviceleistungen für Computerkonzerne mehr als eine Milliarde Mark umsetzt, wechselt aus familiären Gründen in den Aufsichtsrat. Zweifel hegt daran niemand. Krix machte nie einen Hehl daraus, dass er sich nach dem Tod seiner Frau Anfang 2000 stärker um seinen geistig behinderten Sohn kümmern will. Dass die Börse dennoch verschnupft auf den Rückzug reagiert, zeigt das Vertrauen, das Krix genießt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%