Archiv
Edeka will Dosenpfand zum 1. Januar einführen

Trotz der Kritik an der neuen Pfandregelung wird die Handelskette das System pünktlich einführen.

dpa HAMBURG/BERLIN. Die größte deutsche Handelskette Edeka will die Regelungen zum Dosenpfand trotz Kritik ab 1. Januar befolgen. Man werde nicht gegen die Verpackungsverordnung verstoßen, hieß es am Dienstagabend aus der Edeka-Zentrale in Hamburg. Den einzelnen Edeka - Händlern sei aber überlassen, ob sie Getränke in Einweg-Verpackungen überhaupt noch verkaufen oder Leergut per Hand zurücknehmen.

Ein bundesweites Rücknahmesystem kann nach Angaben des Hauptverbands des Deutschen Einzelhandels (HDE) erst vom 1. Juli an funktionieren. Bis dahin will der HDE eine Schonfrist. Die Deutsche Umwelthilfe hatte zunächst mitgeteilt, Edeka werde das Dosenpfand in allen Filialen einführen. Bei Edeka wies man das vehement zurück. Eine entsprechende Aussage sei nie getroffen worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%