Edel Music bricht ein, Balda gegen den Trend
Neuer Markt im Fokus

EM-TV zieht den Nemax 50 unter die Marke von 3 000 Punkten

dpa FRANKFURT. Die hohen Verluste beim einstigen Börsenliebling EM-TV haben am Montag den Neuen Markt abstürzen lassen. Abschläge um 40 % bei dem Index-Schwergewicht drückten den Nemax 50 zum ersten Mal seit zwei Jahren wieder unter die Marke von 3 000 Punkten. Bis zum frühen Abend gab das Börsenbarometer an der Frankfurter Börse um fast 8 % auf 2 970 Zähler nach.

Im Verlauf des Handels lag das Tief bei 2 952,53 Punkten. Der den Gesamtmarkt abbildende Nemax All-Share büßte 6,84 % auf 2 873 Zähler ein.

Die Aktie von EM-TV brach bereits zu Handelsbeginn deutlich ein, nachdem das Unternehmen am Freitag nach Börsenschluss die Prognose des Vorsteuergewinns für das laufende Jahr von 525 Mill. DM auf 50 Mill. DM reduziert hatte. Händler nannten diese Zahlen "desaströs". Nach dem Einbruch im Kerngeschäft musste EM.TV 25 % der Stimmrechte und einen Anteil von etwa 17 % an die KirchGruppe verkaufen. Die Aktie kostete zuletzt mit 9,4 Euro 42,06 % weniger als am Freitag.

Edel Music brachen mit minus 40,44 % auf ein neues Jahrestief ein und kosteten 6,95 Euro. "Seitdem Edel Music am Freitag sein Neunmonatsergebnis bekannt gegeben hat, geht es abwärts mit der Aktie", sagte ein Frankfurter Händler. Das Unternehmen hatte im Berichtszeitraum das Ergebnis vor Steuern und Zinsen (EBIT) auf minus 9,7 Mill. DM nach minus 1,8 Mill. DM im Vorjahreszeitraum verschlechtert.

Gegen den Trend verteuerten sich die Aktien des Handy-Ausrüster Balda, nachdem das Unternehmen einen Großauftrag der Siemens-Gruppe erhielt. Die Aktien gewannen 6,88 % auf 29,4 Euro. Gleichzeitig hat das Unternehmen die Umsatzprognose für 2002 von 250 Mill. auf 300 Mill. Euro erhöht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%