Archiv
EDF und GDF in AG umgewandelt - Hoher Kapitalbedarf

Mit der Umwandlung in Aktiengesellschaften sind die französischen Energiekonzerne EDF (Strom) und GDF (Gas) auf eine teilweise Privatisierung vorbereitet worden.

dpa-afx PARIS. Mit der Umwandlung in Aktiengesellschaften sind die französischen Energiekonzerne EDF (Strom) und GDF (Gas) auf eine teilweise Privatisierung vorbereitet worden.

Die politisch heftig umstrittene Änderung der Rechtsform wurde am Freitag im französischen Gesetzblatt veröffentlicht und damit rechtsgültig. Am Donnerstag hatte eine Regierungskommission den Finanzbedarf des Strom-Monopolisten Électricité de France (EDF) für seine weitere Expansion in Europa auf acht bis elf Mrd. Euro beziffert.

Eine weniger teure Beschränkung auf die Hauptmärkte Frankreich und Deutschland (ENBW) könne dazu führen, dass EDF im Vergleich zu den deutschen Stromkonzernen zweitklassig werde, hieß es. Das Auslandsgeschäft trägt bereits 38 Prozent zum EDF-Umsatz bei. Einige Mitglieder der Kommission forderten zudem, dass der Staat seine Position zur Atomkraft in den europäischen Instanzen zugunsten von EDF vehement verteidigt.

2005 Wohl Öffnung DES EDF-Kapitals

Für 2005 wird vom Staat eine Öffnung des EDF-Kapitals ins Auge gefasst. Die Kommission bezeichnet diesen Schritt aber nicht als zwingend. Der Kapitalbedarf könnte gesenkt werden, wenn EDF seine Kosten wie geplant bis 2007 um 2,5 Mrd. Euro senkt.

Anfang 2005 muss die EDF 14 Mrd. Euro für die Rentenversorgung ihrer Beschäftigen aufbringen. Das ist ein Großteil des Eigenkapitals von 20 Mrd. Euro. Zur Jahresmitte 2004 betrug die Verschuldung der EDF 24,3 Mrd. Euro./h

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%