Ehemalige Zwangsarbeiter sollen entschädigt werden
US-Richter garantiert Rechtssicherheit für 27 Schweizer Firmen

afp NEW YORK. Ein New Yorker Richter hat im Internet eine Liste von 27 Schweizer Firmen veröffentlicht, denen er Rechtssicherheit gegen Sammelklagen ehemaliger NS-Zwangsarbeiter garantiert. Die Firmen erfüllten alle Bedingungen eines Entschädigungs-Abkommens vom vergangenen Sommer, heißt es in der 32-seitigen Entscheidung, die Richter Edward Korman auf der Internetseite des Bundesgerichts von Brooklyn veröffentlichte. Alle ehemaligen Zwangsarbeiter der Unternehmen hätten nach dem Abkommen das Recht auf Entschädigung. Unter den 27 Firmen finden sich auch Großunternehmen wie der Nahrungsmittel-Gigant Nestlé, der schwedisch-schweizerische Industriekonzern Asea Brown Boveri (ABB) und die Frachtfirma Danzas. Auf der Internet-Seite sind sämtliche Filialen der Unternehmen aufgeführt, auch solche in Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%