Ehlerding verkauft Anteile
WCM stellt Ergebnisziel in Frage

Die Immobiliengesellschaft WCM könnte nach eigenen Angaben ihre Ergebnisziele für das laufende Geschäftsjahr verfehlen. Wenn der Markt so schwach bleibe, werde es schwierig, in diesem Jahr die prognostizierten 150 Mill. ? operativen Gewinn zu erreichen, zitierte die "Börsen-Zeitung" den WCM-Vorstandsvorsitzenden Roland Flach in ihrer Ausgabe am Mittwoch.

Reuters FRANKFURT. Wie es weiter hieß, plant WCM-Großaktionär Karl Ehlerding den Verkauf eines Großteils seiner Papiere an einen strategischen Investor. Zur Reduzierung seiner privaten Schulden wolle er 20 bis 25 % seines WCM-Anteils für "deutlich über vier Euro" je Aktie abgeben, sagte Ehlerding der "Börsen-Zeitung". Am Dienstag hatte die Aktie von WCM bei 3,95 ? geschlossen.

WCM-Chef Flach räumte in dem Zeitungs-Interview auch ein, dass sich seine Gesellschaft mit dem Einstieg bei der Commerzbank verschätzt habe. Die Frankfurter Beteiligungs- und Grundbesitzfirma hält knapp zehn Prozent an der Großbank. Ein Verkauf der Commerzbank-Anteile stehe zu den aktuellen Preisen allerdings nicht zur Debatte, ebenso wenig aber auch eine Aufstockung des Paketes.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%