Archiv
Eichel plädiert für Verkauf von Goldreserven

Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) hat den Verkauf eines Teils der Goldreserven der Bundesbank angeregt, um im nächsten Jahr Löcher im Bundeshaushalt zu stopfen. „Die Bundesbank darf 120 Tonnen Gold verkaufen, das bringt ungefähr eine Milliarde Euro“, sagte Eichel der „Bild am Sonntag“.

dpa BERLIN. Bundesfinanzminister Hans Eichel (SPD) hat den Verkauf eines Teils der Goldreserven der Bundesbank angeregt, um im nächsten Jahr Löcher im Bundeshaushalt zu stopfen. "Die Bundesbank darf 120 Tonnen Gold verkaufen, das bringt ungefähr eine Milliarde Euro", sagte Eichel der "Bild am Sonntag".

"Wir sollten bedenken: Gold bringt keine Zinsen, das Geld aus dem verkauften Gold sehr wohl", sagte der Minister zur Begründung. Allerdings wolle er Bundesbankpräsident Axel Weber nicht zum Verkauf drängen. "Niemand drängt hier niemanden. Das ist die alleinige Entscheidung der Bundesbank", sagte Eichel. Er sei gespannt, wie die Bundesbank sich verhalte.

Im laufenden Jahr wird die Zentralbank nach Informationen der "Welt am Sonntag" kein Gold mehr verkaufen. Weber sei mit diesem Vorhaben im Bundesbank-Vorstand gescheitert, sechs der acht Mitglieder hätten es abgelehnt. Diese sechs hätten grundsätzliche Bedenken, Goldreserven zu verkaufen, schreibt die Zeitung. Weber hatte am 7. Dezember eine Stellungnahme zu dem Thema noch in diesem Jahr angekündigt.

In der Bundesregierung ist der Verkauf von Teilen der Goldreserven seit Monaten in der Diskussion, um damit Bildungs- und Forschungsprojekte zu finanzieren.

Mit Blick auf den sinkenden Gewinn äußerte Eichel vorsichtige Kritik an der Bundesbankführung: "Natürlich wird es schwieriger für den Bund, wenn die Bundesbank nicht wie in der Vergangenheit ihre Gewinne erwirtschaftet. Dieses Problem habe ich dann zu lösen. Wenn einen dann auch noch die Bundesbank kritisiert, irritiert das einen schon. Hier würde ich mir ein bisschen mehr Zurückhaltung wünschen." Eichel räumte ein, dass die Stärke des Euro den Bundesbankgewinn gefährde.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%