Eigene Familie steht immer ganz oben an
Schumacher: "Im Prinzip bin ich überglücklich"

Michael Schumachers Leben ist ein Traum - sportlich wie privat: Traumfrau, Traumhaus, Traumkonstellation, WM- Traum. Kein Wunder, dass der 33 Jahre alte Rheinländer mit sich und der Welt rundum zufrieden ist.

dpa STUTTGART. "Ich bin glücklich in meiner Ehe, glücklich, was die ganze Familie angeht, die sportlichen Erfolge, meine finanzielle Lage", beschrieb Schumacher einmal seine Situation als ein beinahe ständiges Schweben auf Wolke sieben. "Im Prinzip bin ich jeden Tag überglücklich."

Als Tüpfelchen auf dem "i" scheint dem Dauer-Glücklichen nur noch die Verwirklichung eines Traums zu fehlen: Schumacher will in dieser Saison als erster Pilot mit Ferrari den WM-Hattrick schaffen und damit gleichzeitig Juan Manuel Fangios Fabelrekord von fünf Weltmeistertiteln einstellen. "Es ist nicht so, dass ich diesem Rekord hinterher hechele", sagte der vierfache Champion. "Aber natürlich ist die WM 2002 mein Ziel." Alles spricht dafür, dass "Schumi I" seine Vorherrschaft behaupten und sich mit einem fünften Titel schon zu Lebzeiten unsterblich machen kann.

Die Ferraristi liegen ihrem "Michele" schon jetzt zu Füßen. Schumacher hat nach Jahren harter Arbeit und anfänglichen Rückschlägen dem roten Mythos wieder zu altem Glanz und Größe verholfen. Bei den Italienern hat der von seinem früheren Rivalen Damon Hill einmal als "geklont" charakterisierte "Renn-Computer" Emotionen gezeigt, die ihm seine Kritiker immer absprechen wollten. "Ferrari ist wie eine zweite Familie", drückte der ausgeprägte Familienmensch seine enge Verbundenheit mit dem Traditionsteam und den dort tätigen Menschen mit seinem engen Freund und Teamchef Jean Todt an der Spitze aus. "Das ist eine Traumkonstellation." Im Scherz sagte er: "Ich könnte mir vorstellen, noch zehn Jahre lang für Ferrari zu fahren."

Eigene Familie ist die Traumkonstellation

Trotz aller Liebe zu den "Roten" und zur Rennerei ("Motorsport ist mein Leben") ist Schumachers wahre "Traumkonstellation" die eigene Familie. Mit "meiner Traumfrau Corinna" lebt er seit über zehn Jahren zusammen. Tochter Gina-Maria und Sohn Mick vervollkommnen das private Glück des liebevollen Vaters, der zu Beginn seiner Ehe ein halbes Dutzend Kinder als Ziel seiner Familienplanung genannt hatte.

In der Schweiz hat Schumacher die Ruhe und Abgeschiedenheit gefunden, die ihm erst in Kerpen und dann in seiner vorherigen Wahlheimat Monte Carlo immer stärker fehlten. Angesichts Gina-Marias bevorstehender Einschulung will er aus dem französisch-sprachigen Vufflens-le-Chateau nach Wolfhalden im Kanton Appenzell-Außerrhoden umziehen. Sein Traum vom Traumhaus mit 15 Hektar und Blick auf den Bodensee in einem idyllischen Landschaftsschutzgebiet könnte allerdings am wachsenden Widerstand von Naturschützern platzen.

Den Traum vom fünften Titel könnten seine Konkurrenten platzen lassen, vor allem das aufstrebende Williams-BMW-Duo Ralf Schumacher und Juan Pablo Montoya. "Mein Bruder und dessen Teamkollege werden den stärksten Druck auf mich ausüben", prognostizierte er. Aber noch hält er sich für stark genug, den Ansturm der jungen Wilden abwehren zu können. Im Vorjahr erteilte die unangetastete Nummer 1 den silbernen und blau-weißen Hauptrivalen Lektionen am Fließband. Quasi nebenbei brach der Rekordjäger teilweise Jahrzehnte alte Bestmarken scheinbar nach Belieben: 53 Siege, 123 Punkte oder 58 Zähler Vorsprung - um nur die wichtigsten zu nennen - hat in 52 Jahren Formel 1 noch keine Grand-Prix-Größe erreicht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%