Eigenes Überzahlspiel blieb viel zu wirkungslos
DEB-Team bricht am Ende ein

Durch ärgerliche Strafzeiten ist die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft an einer Weltmeisterschafts-Überraschung und einer besseren Ausgangsposition für die Zwischenrunde vorbei geschrammt. Gegen Gastgeber Tschechien verlor die DEB-Auswahl am Mittwoch in Prag erst am Ende noch klar mit 1:5 (0:1, 1:0, 0:4) und beendete die Vorrunde damit auf Platz drei.

HB PRAG. Das 25. Länderspieltor von Klaus Kathan (38. Minute) und eine große Leistung von Torhüter Robert Müller genügten nicht zum großen Erfolg im Prestigeduell gegen den Ex-Weltmeister, der durch Vaclav Prospal (19.) in Führung ging. Superstar Jaromir Jagr (43.) und Jan Hlavac (44.) sowie ein weiterer Doppelschlag von Martin Rucinsky (54.) und Jan Hejda (54.) sorgten für eine deutliche Niederlage.

In die Zwischenrunde nimmt die deutsche Mannschaft wie Lettland und die Schweiz einen Punkt mit. Österreich hat zwei Punkte auf dem Konto. Tschechien mit vier und Titelverteidiger Kanada mit drei Zählern gelten als sichere Kandidaten auf den Viertelfinal-Einzug. Nächster Kontrahent ist am Samstag (20.15 Uhr) Österreich. Gegen die am Mittwoch 3:1 über die Schweiz siegreichen Kanadier spielt die DEB-Auswahl am Sonntag (20.15 Uhr). Die letzte Partie am kommenden Dienstag (16.15 Uhr) gegen die Schweiz könnte über das Weiterkommen entscheiden. Die besten vier Zwischenrunden-Teams ziehen ins Viertelfinale ein. In der anderen Staffel in Ostrau spielen Schweden, Russland, Finnland, die Slowakei, die USA und Dänemark.

Die Hausherren spielten zwar ihre technische und läuferische Überlegenheit aus und besaßen viel mehr Chancen. Doch zumindest ließen sich die Schützlinge von Bundestrainer Hans Zach lange nicht so durcheinander wirbeln wie zuvor Kasachen und Letten. "Für die Spieler ist das ein Highlight. Da werden die jungen Spieler, weil sie die Topspieler sehen. Wir werden unseren Kampfgeist dagegen setzen und versuchen, ihnen den Spielfluss zu nehmen", kündigte Zach an.

Seite 1:

DEB-Team bricht am Ende ein

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%