Eilverfügung gekippt
Neue Runde im Kirch-Streit mit Springer

Der Streit zwischen dem Axel Springer Verlag und seinem Großaktionär Leo Kirch über eine außerordentliche Hauptversammlung geht in eine neue Runde. Das Landgericht Berlin kippte eine Eilverfügung, die das Amtsgericht Berlin-Charlottenburg vergangene Woche auf Antrag des Medienunternehmers Leo Kirch erlassen hatte.

dpa/HB BERLIN. Damit ist nun wieder offen, ob es in diesem Herbst nochmals eine Springer-Hauptversammlung geben wird. Die Entscheidung soll nach Angaben einer Justizsprecherin vom Dienstag im Laufe der Woche fallen.

Auch nach dem Zusammenbruchs seines Medien-Imperiums hält Kirch über eine Beteiligungsgesellschaft 40 Prozent der Springer-Anteile. Er vertritt die Ansicht, dass der Springer-Vorstand mit Forderungen von 767 Millionen Euro an den Kirch-Konzern nicht nur ihm selbst geschadet hat, sondern auch dem Gesamtverlag. Springer hatte mit der Ausübung der Verkaufsoption seines 11,5-Prozent-Anteils an Kirchs Fernsehkonzern ProSiebenSat1 Media AG die finanziellen Probleme des Münchner Unternehmers verschärft.

Nach Kirchs Vorstellungen soll nun eine neue Aktionärsversammlung einberufen werden, auf der über Schadensersatzansprüche abgestimmt wird. In erster Instanz bekam er auch Recht. Die Aussetzung der Eilverfügung bis zum 9. August wurde nun damit begründet, dass dem Amtsgericht bei seiner Entscheidung möglicherweise eine Stellungnahme des Springer-Verlags fehlte. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" (Dienstag) wurde die Stellungnahme wegen eines "Kanzleiversehens" nicht an den zuständigen Richter weitergeleitet.

Der Springer-Verlag lehnte die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung weiterhin ab. Die Vorwürfe des Großaktionärs wies Verlagssprecherin Edda Fels am Dienstag erneut zurück. Falls sich Kirch vor Gericht aber doch durchsetzen sollte, könnte das Aktionärstreffen nach ihren Angaben wegen der vorgeschriebenen Ladungsfristen frühestens Ende September stattfinden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%