Ein Drittel der Belegschaft wird entlassen
SZ Testsysteme in Liquiditätsschwierigkeiten

Die am Neuen Markt gelistete SZ Testsysteme ist wegen der anhaltenden Schwäche in der Halbleiterindustrie in Liquiditätsschwierigkeiten geraten.

Reuters AMERANG. Die liquiden Mittel beliefen sich zum Ende des dritten Quartals auf nur noch 400 000 ?, sagte eine Unternehmenssprecherin am Freitag. Das Unternehmen habe daher Verhandlungen mit Banken und Zulieferern aufgenommen, um langfristig zu überleben. Eine akute Insolvenzgefahr bestehe jedoch nicht. Die Zahl der Mitarbeiter solle von knapp 300 auf 200 reduziert werden.

Der Hersteller von Prüfanlagen für Halbleiter korrigierte seine Prognosen nochmals drastisch nach unten. Für das Geschäftsjahr 2001/2002 (30.9) werde ein Verlust vor Steuern und Zinsen (Ebit) von "deutlich über 20 Mill. ?" anstatt des bislang prognostizierten Minus von 18 Mill. ? erwartet, teilte das Unternehmen aus dem oberbayerischen Amerang mit. Der Umsatz werde auf 22 Mill. ? sinken. Erst im Juli hatte der Vorstand seine damalige Umsatzprognose von 50 auf 25 Mill. ? gesenkt.

Die SZ-Testsysteme-Aktie fiel am Vormittag um mehr als 27 Proztent auf 0,47 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%