Ein kurzfristiger Kauf aber eher unwahrscheinlich
MAN ziehen nach Übernahmegerüchten an

Aktien von MAN haben am Dienstag nach Spekulationen über ein Interesse von Volkswagen an der MAN-Nutzfahrzeugsparte deutliche Kursgewinne verbucht.

dpa/afx FRANKFURT. Das Papier stieg bis 15.30 Uhr um 3,10 % auf 23,27 Euro. Der Dax verlor gleichzeitig nach dem vermutlichen Terroranschlag auf das World Trade Center in New York 3,49 % auf 4 506,91 Punkte.

Der designierte VW-Vorstandsvorsitzende, Bernd Pischetsrieder, hatte am Morgen auf der Internationalen Automobil Ausstellung (IAA) in Frankfurt am Main gesagt, eine Entscheidung über die Zukunft des Lastwagengeschäftes seines Konzernes sei nötig und nur möglich, wenn VW zu den beiden stärksten Unternehmen der Branche werde.

Dies habe zu Spekulationen geführt, Volkswagen könne die Nutzfahrzeug-Sparte von MAN übernehmen, sagte ein Frankfurter Händler. Die Idee sei zwar "Fantasie", habe dem MAN-Kurs aber Auftrieb verliehen.

Andere Börsianer verwiesen auf die noch unklare Beteiligung von VW am schwedischen Lastwagen-Produzenten Scania AB, an dem der Wolfsburger Konzern 18 % hält. In dieser Frage solle laut Pischetsrieder erst in zwei Jahren eine Entscheidung fallen. Ein kurzfristiger Kauf der MAN Nutzfahrzeuge sei daher unwahrscheinlich, sagte er. Analysten zeigten sich reserviert gegenüber Pischetsrieders Plänen, die VW-Lastwagensparte zu vergrößern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%