Ein Streifzug durch das nächtliche Prag
Wo selbst Bill Clinton zum Saxofon greift

Der Tag war hart, die Konferenz anstrengend. Was jetzt - unter die Dusche und ins Bett? Wer das in der goldenen Stadt freiwillig macht, ist selber schuld. Denn die Metropole im Herzen Europas bietet am Abend viel Spass und Entspannung. Beginnen kann man den Abend gemütlich beim Abendessen.

PRAG. Die tschechische Küche und ihre Knödel sind weltberühmt, noch berühmter ist ihr Bier, dass die Tschechen als flüssiges Brot bezeichnen. Am besten man genießt beides zusammen in einem der traditionellen Restaurants. Das bekannteste ist die im Jahre 1499 gegründete Brauerei U Fleku. Außer typisch tschechisch zu speisen und zu trinken kann man hier in traditionell eingerichteten Gewölben auch Braukessel in Augenschein nehmen oder sich an einer Kabarettvorstellung erfreuen.

Eine weitere bekannte Adresse ist das Restaurant U zlateho tygra. Man findet es in einer der verwinkelten Straßen der Altstadt. Traditionelle Gerichte kann man in zahlreichen weiteren Restaurants ganz in der Nähe des zentralen Wenzelsplatzes kennenlernen. In den unzähligen Kellern und unterirdischen Gängen findet auf den rustikalen Holzbänken jeder Gast einen Platz.

In den meisten dieser Kneipen fließt das Bier in rauhen Mengen. Und das hat seinen Grund: Die traditionellen Leckereien wie Lendenbraten mit Sahne Sauce und Knödel (Svickova) oder Schweinebraten mit Sauerkraut und Knödel (Knedlo-vepro-zelo) sind deftig und müssen mit genügend Gerstensaft hinuntergespült werden. Am besten, man trinkt zur Verdauung noch den bekannten Magenlikör aus Karlsbad, den Becherovka. Denn es muss noch genügend Platz bleiben für ein Stück Apfelstrudel oder einen Pfannkuchen (Livanec).

Aber auch Liebhaber der leichteren Küche kommen in Prag auf ihre Kosten, zum Beispiel im Restaurant Kogo, wo raffinierte Fischspeisen serviert werden. Wer nach gutem Essen dann noch Platz und Lust auf einen Cocktail hat, sollte in der Cocktailbar Bugsy´s vorbeischauen. Sie ist nach dem legendären Gangster Benny Bugsy Siegle benannt, dem Gründer von Las Vegas. Neuerdings kann man hier auch Sushi essen.

Die Stadt der hundert Türme bietet zudem ein breite Palette an anspruchsvollen Musikclubs. Eine mögliche Wahl sind die unzähligen Rock- und Tanzclubs wie Rockcafé, Lucerna Music Bar oder Radost. Viel Spaß an Kultur versprechen zum Beispiel der Jazzclub Zelezna, Jazzclub U stare pani oder u Maleho Glena. Hier kann man die Künste der vielen tschechischen Jazzmusiker bewundern. Der bekannteste und älteste Club ist Jazzclub Reduta. Dort gab bei seinem Besuch in Prag sogar der ehemalige amerikanische Präsident Bill Clinton ein Ständchen auf dem Saxofon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%