Archiv
Ein Toter bei israelischer Razzia in Dorf im Westjordanland

Die israelische Armee ist in der Nacht zum Montag mit Panzern und Hubschraubern in ein palästinensisches Dorf im Westjordanland eingedrungen und hat dabei mindestens einen Palästinenser getötet.

dpa RAMALLAH/NABLUS. Nach palästinensischen Angaben durchsuchten die Soldaten zahlreiche Häuser in dem Dorf Tel nahe der Autonomiestadt Nablus, das ebenfalls palästinensischer Kontrolle untersteht. Dabei wurde ein 25-jähriger Palästinenser erschossen. Nach israelischer Darstellung gehörte der Mann der radikalen Hamas-Gruppe an und eröffnete zuerst das Feuer auf die Truppe.

Die Armee verhängte eine Ausgangssperre über das Dorf und verbot Krankenwagen die Einfahrt. Nach palästinensischen Angaben wurden bei der Razzia auch mehrere Einwohner des Dorfes verletzt. Der genaue Hintergrund der Aktion war zunächst unklar. Bei einem Feuergefecht zwischen militanten Palästinensern und israelischen Soldaten unweit des Dorfes Tel waren in der vergangenen Woche drei Palästinenser und ein israelischer Reservesoldat getötet worden.

Am Sonntagabend hatte ein bewaffneter Palästinenser in Kfar Hess nahe der so genannten Grünen Grenze zwischen Israel und dem Westjordanland den Wachmann der Ortschaft erschossen. Der Angreifer konnte anschließend auf palästinensisch kontrolliertes Gebiet entkommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%