Ein Verletzter
Mutmaßlicher ETA-Anschlag beendet Ruhephase

Bei der Explosion einer Autobombe wurde ein Gerichtsgebäude schwer beschädigt, Autos brannten aus. Ein Mensch wurde von Glassplittern leicht verletzt.

ap VITORIA. Mit einem Bombenanschlag in der baskischen Hauptstadt Vitoria haben mutmaßliche Mitglieder der Untergrundorganisation ETA eine über zweimonatige Phase relativer Ruhe beendet. Bei der Explosion der Autobombe wurden am Montagmorgen ein Gerichtsgebäude schwer beschädigt und etwa 20 geparkte Autos zerstört. Ein Mensch wurde laut Behörden von Glassplittern leicht verletzt.

Etwa 25 Minuten vor der Detonation warnten anonyme Anrufer vor dem Anschlag. Die Autobombe detonierte gegen 6.00 Uhr vor dem Justizpalast in der baskischen Regionalhauptstadt. Dabei wurde die Glasfassade des viergeschossigen Gebäudes zerstört, etwa 20 Autos brannten aus. Die Regionalregierung schätzte den Sachschaden auf über 200 Mill. Peseten (1,2 Mill. ? / 2,4 Mill. DM).

Der baskische Ministerpräsident Juan Jose Ibarretxe machte die ETA für den Anschlag verantwortlich. Er sprach von einem Angriff auf die gesamte Gesellschaft und forderte ein Ende der "blinden Gewalt".

Bei ihren letzten beiden größeren Anschlägen am 14. Juli hatten ETA-Mitglieder einen Polizisten und einen konservativen Stadtrat ermordet. Am vergangenen Freitag steckten mutmaßliche jugendliche Sympathisanten der Organisation eine Diskothek nahe Pamplona in Brand. Die ETA kämpft für die Unabhängigkeit des Baskenlandes. Die Untergrundorganisation wird für 35 Morde verantwortlich gemacht, die seit der Aufkündigung ihres einseitigen Waffenstillstands im Januar 2000 begangen wurden. Seit 1968 wurden mehr als 800 Menschen bei Anschlägen der Separatisten getötet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%