Einbruch bei den Lizenzerlösen
IT-Krise: Software AG plant Entlassungen

Das zweitgrößte deutsche Softwarehaus, die Darmstädter Software AG, will bis Ende dieses Jahres rund 150 Jobs abbauen - das sind fast fünf Prozent der weltweit 3200 Arbeitsplätze.

kro DÜSSELDORF. Die meisten Stellen sollen in Deutschland wegfallen, wo das Unternehmen 1300 Mitarbeiter beschäftigt. Wie man am Stammsitz überdies bestätigt, sollen gut die Hälfte der Stellenstreichungen über betriebsbedingte Kündigungen erfolgen. Den Rest hoffe man durch natürliche Fluktuation abbauen zu können. Im vergangenen Jahr zeigte sich die Software AG noch weit gehend immun gegen die Flaute in der IT-Industrie, doch im ersten Quartal 2002 musste Software-Chef Erwin Königs einen Einbruch bei den Lizenzerlösen um 42 Prozent vermelden.

Quelle: Wirtschaftswoche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%