Einbruch bei TV- und Sponsoringeinnahmen
BVB: 118 800 000 Euro Schulden

Der finanziell angeschlagene Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund schiebt nach hohen Verlusten in der Spielzeit 2003/04 inzwischen einen Schuldenberg in dreistelliger Millionenhöhe vor sich her. Die Verbindlichkeiten des Deutschen Meisters von 2002 belaufen sich bereits auf 118,8 Mill. Euro.

HB DORTMUND. Zum Ende der Saison 2002/03 waren es im Konzern 73,5 Millionen Euro gewesen, wie das Management des BVB anlässlich der Bilanzpressekonferenz mitteilte.

Nach endgültigen Berechnungen musste Deutschlands einziger börsennotierter Fußball-Verein, der vor allem durch das Scheitern in den europäischen Wettbewerben erhebliche Einnahmeausfälle zu verkraften hat, für die vergangene Saison nach Steuern einen Verlust von 67,7 Millionen Euro verbuchen. In der Saison zuvor hatte der BVB unter dem Strich noch 3,3 Millionen Euro verdient. Der Umsatz brach um 38 Prozent auf 99,9 Mill. Euro ein.

Das Management musste sich einige kritische Nachfragen gefallen lassen und gab auch Fehler zu: "Die ein oder andere Fehleinschätzung unsererseits mag auch dabei gewesen sein", gestand BVB-Präsident Gerd Niebaum. "Nach der Euphorie des Börsenganges sind wir aber auf dem Boden der Realitäten zurück." Borussia Dortmund sei allerdings ein Arbeiterverein, der "die Ärmel hochkrempeln kann". "Wir sind von der Euphorie des Börsengangs vor vier Jahren in der harten Realität eines Unternehmens angekommen", gestand Clubchef Niebaum.

Um wieder einen größeren finanziellen Handlungspielraum zu haben, hat der Verein eine Kapitalerhöhung durchgeführt. So seien dem Unternehmen 24,3 Mill. Euro liquide Mittel zugeflossen, sagte Niebaum. "Dies bedeutet eine Trendwende."

Seite 1:

BVB: 118 800 000 Euro Schulden

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%