Einbruch beim Handelsergebnis
Finanzanlagen retten Dresdner Bank vor Verlust

Ausschließlich auf Grund eines hohen Finanzanlageergebnisses hat die Dresdner Bank im ersten Quartal 2002 ein positives Ergebnis verbucht. Angesichts der Lage an den Märkten prüfe das Geldhaus, inwieweit die eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen gegebenenfalls ausgeweitet werden müssten, teilte die zum Allianz-Konzern gehörende Bank am Freitag mit.

Reuters FRANKFURT. Unter Einbeziehung des Ergebnisses aus Finanzanlagen in Höhe von insgesamt 1,683 Mrd. ? sei ein Gewinn vor Steuern von 1,423 Mrd. ? erzielt worden. Ohne diese Position ergibt sich für die ersten drei Monate des Geschäftsjahres ein Verlust von 260 Mill. Euro. Im Vorjahresquartal hatte der Vorsteuergewinn 253 Mill. ? betragen. Den Jahresüberschuss gab die Bank mit 1,527 Mrd. (159 Mill.) ? an. Die hohen Gewinne aus Finanzanlagen hätten sich im Zuge von Entflechtungstransaktionen ergeben, teilte die Bank weiter mit.

Die operativen Erträge gingen dagegen deutlich zurück. Das Handelsergebnis brach um 47,9 Prozent auf 235 Mill. Euro ein. Der Provisionsüberschuss sank um 10,6 Prozent auf 957 Mill. Euro, und der Zinsüberschuss reduzierte sich ebenfalls um 10,6 Prozent auf 903 Mill. ?. Die Bank machte das weiter schwache Marktumfeld für die Entwicklung verantwortlich.

Die Allianz hatte den Verlust der Banksparte bereits am Vortag bekannt gegeben und weiter mitgeteilt, dass die Risikovorsorge der Dresdner Bank im ersten Quartal massiv auf 321 (155) Mill. ? erhöht worden sei.

Der Vorstand der Dresdner Bank werde sich weiter auf die Integration der Bank in den Allianz-Konzern, das Weiterentwicklungsprogramm der Bank und die Senkung der Kosten konzentrieren. Die Maßnahmen zeigten bereits Wirkung.

"Angesichts der allgemeinen Marktlage wird geprüft, inwieweit die Kostensenkungsprogramme gegebenenfalls auszuweiten sind", teilte die Bank weiter mit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%