Einbußen verzeichnet
EADS spürt Flaute der Luftfahrtbranche

Der größte europäische Flugzeugbau- und Rüstungskonzern EADS hat die Auswirkungen der Flaute im Luftverkehr zu spüren bekommen. In den ersten neun Monaten 2002 verzeichnete der Konzern Einbußen beim Umsatz, Vorsteuergewinn und bei den Bestellungen. Trotzdem hat EADS seine bisherige Prognose für das Gesamtjahr bestätigt.

HB/dpa PARIS/MÜNCHEN. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) von 1,01 Milliarden Euro sei im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zehn Prozent zurückgegangen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Umsatz nahm um drei Prozent auf 19,9 Milliarden Euro und die Bestellungen um 53 Prozent auf 22,3 Milliarden Euro ab.

Der Reingewinn fiel von 2,2 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum auf 23 Millionen Euro, was der Konzern mit hohen Abschreibungen und Sonderposten begründete. Grund für den hohen Vorjahreswert sei vor allem der außerordentliche Ertrag durch die Gründung der integrierten Airbus SAS gewesen, hieß es in der Mitteilung. Die Börse reagierte positiv auf die Zahlen. In Paris stieg die EADS-Aktie am Vormittag um 1,27 Prozent auf 11,13 Euro.

"Wir gehen davon aus, dass wir unsere Gesamtziele für das Jahr 2002 erreichen", sagten die beiden Vorstandschefs Rainer Hertrich und Philippe Camus. "Vorsichtiger" äußerten sie sich jedoch über die Perspektiven 2004 auf Grund der andauernden Verlustphase bei amerikanischen Fluglinien und Überkapazitäten in der Raumfahrt. Dabei berücksichtigten sie auch die mögliche Verschiebung verschiedener Militärprogramme wie des Militärtransporters A400M, für den in Deutschland noch keine endgültige Entscheidung vorliegt. Camus und Hertrich bestätigten ihre Umsatzprognose von rund 30 Milliarden Euro für 2002. Mit 219 Auslieferungen in den ersten neun Monaten sieht sich Airbus auf dem besten Weg, das Ziel von 300 ausgelieferten Maschinen in diesem Jahr zu erreichen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%