EINE FRAGE AN
Wie fühlt man sich eigentlich...

Frau Schnitzler, wenn man als Luxusmarkenhersteller die aufgebrachten Opfer von E-Bay-Auktionen beruhigen, aber die Marken verteidigen muss?

Gabriella Schnitzler ist Deutschland-Chefin von Louis Vuitton. Die Luxus-Produkte oder deren Imitate werden immer häufiger bei E-Bay und anderen Internet-Auktionsplattformen unter dem Ladenpreis der Originalware verkauft.

Meist fühle ich mich ohnmächtig, oft packt mich auch die blanke Wut. Obendrein fühle ich mich ungerecht behandelt - wenn enttäuschte Leute mir Beschwerden vorhalten, obwohl sie es waren, die auf Fakes hereingefallen sind. Sie wollten unbedingt ein Schnäppchen machen.

Dass Louis Vuitton nicht mal dem Kaiser von China Prozente gewähren würde, ist unser erklärtes Prinzip, unumstößlich - und umso schärfer sind die Konsumenten auf Teile aus dem Internet, die manchmal nur zehn Prozent unter Ladenpreis liegen. Manchmal sind es qualitativ gute Fakes, manchmal schlechte - aber nie handgemacht wie unsere Ware.

Ich bin jedes Mal im Zwiespalt: Ich muss das Markenimage eisern verteidigen und gleichzeitig Kunden - die genau genommen nicht einmal unsere sind - besänftigen. Dabei nehme ich auch diese ernst, weil ich helfen will. Immerhin haben sie auf die Marke Vuitton reflektiert.

Die Frage stellte Claudia Tödtmann

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%