Eine gute Wahl - auch für die Börse

Archiv
Eine gute Wahl - auch für die Börse

"Politische Börsen haben kurze Beine" - Sie kennen diese oft zitierte, genauso oft missverstandene, aber völlig verhunzte Metapher.

Ein Wahlergebnis selbst spielt für den Kapitalmarkt meist keine große Rolle. Wenn sich danach aber die politische, insbesondere wirtschaftspolitische Richtung verändert, dann kann die Börse eben doch nachhaltig von der Politik beeinflusst werden. Das haben wir in den zurück liegenden Monaten erleben müssen.

Ungeachtet der heutigen Tendenz: Das gestrige Wahlergebnis ist ausgehend von den Prognosen zwar keine Sensation, in seiner Kombination aber spektakulär und in seiner Bedeutung historisch - hoffentlich! Egal, ob die Kurse jetzt nach oben oder unten zucken - die Folgen dieser beiden Landtagswahlen können zu einer nachhaltigen Verbesserung unseres Börsenklimas beitragen, spätestens nachdem sich der Rauch über Nahost verzogen hat.

Warum? Sie wissen ja, dass ich die Trendbeobachtung favorisiere und den Anlegern ans Herz lege, nach dem Motto: The trend is your friend. Schon seit Wochen entwickelt sich ein Trend in Berlin, die von allen Seiten scharf kritisierten, falschen wirtschaftspolitischen Weichenstellungen zu korrigieren. Was Superminister Clement will, könnten auch Vorschläge der CDU sein - wir bewegen uns faktisch auf eine große Koalition zu, die schon früher vonnöten gewesen wäre.

Gestern, das war fast so etwas wie die rote Karte für Rot-grün, in erster Linie für Rot. Seit gestern steigen die Chancen, dass richtige Weichenstellungen in diesem Land mit politischem Konsens und damit schneller erfolgen werden. Dies würde dann auch dem Aktienmarkt neue Impulse verleihen - endlich!

Wenn Sie als Anleger alle Hoffnung schon beerdigt haben sollten - jetzt dürfen Sie sie wieder ausgraben.

Machen Sie?s gut - bis morgen!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%