Eine Kapitalerhöhung von 100 000 DM will sich das Unternehmen genehmigen lassen
Modekonzern Escada plant Aktiensplit

Reuters ASCHHEIM. Der Modekonzern Escada plant eigenen Angaben zufolge einen Aktiensplitt von eins zu fünf. Finanzvorstand Georg Kellinghusen sagte am Donnerstag vor Journalisten in Aschheim, das Unternehmen wolle sich diesen Schritt auf der Hauptversammlung im April im Rahmen der geplanten Bilanzumstellung von Mark auf Euro genehmigen lassen. Das Unternehmen wolle sich auch eine Kapitalerhöhung von 100 000 DM genehmigen lassen.

Kellinghusen kündigte weiter an, das Unternehmen wolle sich sein Aktienrückkaufprogramm von bis zu 10 % des Eigenkapitals um weitere 18 Monate verlängern lassen. Seit Mai 2000 seien rund 8 % der 155 000 Aktien zurückgekauft worden. Escada wolle nun die restlichen 2 % zurückkaufen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%