Eine Mrd Euro
Unilever verkauft Suppenaktivitäten an Campbell

Der Nahrungsmittelkonzern erfüllt mit dem Verkauf einen Teil der Wettbewerbsauflagen der EU-Komission.

dpa ROTTERDAM. Der niederländisch-britische Lebensmittel- und Waschmittelhersteller Unilever will für eine Milliarde Euro (1,95 Mrd. DM) ein Dutzend europäische Suppen- und Soßenmarken an Campbell Soup Company in den USA verkaufen. Wie das Unternehmen in Rotterdam am Montag mitteilte, muss die EU-Kommission der Vereinbarung zwischen beiden Konzernen noch zustimmen. Unilever folge mit dem Verkauf den Auflagen der Kommission vom Oktober vorigen Jahres, nachdem der Konzern im Juni 2000 für 20,3 Mrd. $ (damals 45 Mrd. DM) den US-Lebensmittelkonzern Bestfoods ("Knorr") übernommen hatte.

Vom Verkauf betroffen sind vor allem die Instantsuppen "Batchelors" in Großbritannien, "Royco" in Frankreich und Belgien sowie "Heisse Tasse" in Deutschland. Auch die in Deutschland vermarktete Pastasoße "Raguletto" sowie Bouillons, Mayonaise und andere Soßen werden von Campbell übernommen. Der Jahresumsatz der Firmen lag nach Angaben von Unilever bei 435 Mill. Euro. In der Produktion in Großbritannien, den Niederlanden, Irland, Frankreich und Schweden sind 1 300 Mitarbeiter beschäftigt.

Die Vereinbarung mit Campbell stellt den dritten Verkauf von Unilever-Produkten seit Erwerb von Bestfoods dar. Der Konzern hat bereits seine Bäckereiaktivitäten in Europa sowie die Parfümmarke Elizabeth Arden verkauft. Jetzt wird auch noch ein Käufer für die Bäckereiaktivitäten von Bestfoods gesucht.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%