Eine Notiz soll noch im September erreicht werden.
Intershop strebt an die Nasdaq

dpa-AFX MÜNCHEN. Die Intershop Communications AG will ihr angestrebtes Listing an der US-Technologiebörse Nasdaq stärker vorantreiben und eine Notiz noch im September erreichen. Wie das Wirtschaftsmagazin "Focus Money" am Mittwoch in einer Vorabveröffentlichung berichtet, will der Jenaer Spezialist für Software zum elektronischen Handel im Internet in der vierten Septemberwoche 3,35 Mill. American Depository Shares (ADS) an der Nasdaq platzieren. Dabei sollen je zwei Anteilsscheine eine im Nemax 50 gehandelte Aktie verkörpern. Das Listing in den USA soll Intershop eine Akquisitionswährung für die weitere Expansion in dem wichtigen Markt bereitstellen, hieß es.

Wie John Lange, Leiter Investors Relations bei Intershop sagte, kann das Unternehmen keine Stellungnahme zu einem genauen Zeitpunkt des Nasdaq-Listings abgeben. Allerdings habe Intershop bereits auf seiner Hauptversammlung angekündigt, dass das Unternehmen - je nach Marktlage - bereits im Herbst zu einem zweiten Listing an der technologielastigen Börse kommen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%