Eine Woche nach der Explosion
Tupolew-Abschuss durch ukrainische Rakete bestätigt

Eine Woche nach der Explosion einer russischen Passagiermaschine mit 78 Menschen über dem Schwarzen Meer hat die Ukraine einen versehentlichen Raketentreffer eingestanden.

dpa MOSKAU. Der Sekretär des ukrainischen Sicherheitsrates, Jewgeni Martschuk, sagte am Freitag in Sotschi, die Untersuchung sei zu dem Schluss gekommen, eine ukrainische Flugabwehrrakete S-200 habe das Flugzeug getroffen. Das meldete die Agentur Itar-Tass. Auch der russische Sicherheitssekretär Wladimir Ruschailo bestätigte diese Unglücksursache.

Die Rakete war am vergangenen Donnerstag bei einem Übungsschießen auf der 200 Kilometer entfernten Halbinsel Krim abgefeuert worden. Die ukrainische Führung hatte bislang ungeachtet aller Hinweise eine Schuld des eigenen Militärs ausgeschlossen. Unter anderem waren Raketenteile aus dem Meer geborgen worden. Die meisten Passagiere auf dem Flug von Tel Aviv nach Nowosibirsk in Sibirien waren Israelis russischer Abstammung gewesen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%