Einer der weltgrößten Hersteller von Wälzlagern entsteht
INA will FAG Kugelfischer übernehmen

Der Wälzlagerhersteller und Automobilzulieferer INA-Holding Schaeffler KG will seinen fränkischen Konkurrenten FAG Kugelfischer übernehmen.

rtr/dpa HERZOGENAURACH. Den FAG-Aktionären würden voraussichtlich ab 17. September elf Euro je Aktie geboten, teilte das im Privatbesitz befindliche Unternehmen am Montag in Herzogenaurach mit. Mit der Übernahme würde nach INA-Angaben einer der drei weltgrößten Hersteller von Wälzlagern entstehen.

Der Vorstand und der Aufsichtsrat von Kugelfischer seien über den Plan informiert worden, hätten aber noch keine Entscheidung über dessen Annahme getroffen.

Die Offerte entspreche einem Aufschlag von 51 % auf den Schlusskurs der im MDax gelisteten Kugelfischer-Aktie am vergangenen Freitag, hieß es weiter. Kugelfischer hatten mit 7,10 ? geschlossen, nachdem sie Anfang September mit 6,85 ? auf ein Jahrestief gefallen waren.

"INA und FAG Kugelfischer passen hervorragend zusammen, wir ergänzen uns ideal bei Produkten und Kunden", sagte Dr. Jürgen M. Geißinger, Vorsitzender der Geschäftsleitung der INA-Gruppe. Man habe die "einmalige Chance" als Global Player unter die Top drei der Wälzlagerbranche aufzurücken, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%