Einfache Bewegung hilft
Viele Rückenleiden durch Bewegungsmangel

Nahezu die Hälfte aller Rückenleiden wird nach Einschätzung des Jenaer Rheumatologen Gert Hein durch Bewegungsmangel verursacht. Der Bewegungsmangel und seine Folgen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Weltgesundheitstages.

HB/ dpa/ Weimar. "Während erblich bedingte schwere Rückenleiden immer mehr zurückgehen, nimmt Rückenschmerz als Folge mangelnder körperlicher Bewegung deutlich zu", sagte der Mediziner der Friedrich-Schiller Universität - Jena in einem dpa-Gespräch. "Der Anteil körperlicher Arbeit ist deutlich gesunken", erläuterte Hein. Weniger Bewegung führe zur Abnahme der Muskulatur, dadurch werde die Wirbelsäule nur unzureichend abgestützt. Zudem äußerten sich auch Stress und psychische Anspannung häufig in Rückenschmerzen. Besonders betroffen seien Frauen. Häufig werde schon bei Kindern der Grundstein für spätere Rückenprobleme gelegt, beklagte der Jenaer Arzt. "Immer mehr Kinder hocken den ganzen Tag am Computer oder vor dem Fernseher, statt sich aktiv zu bewegen." Mangel an Bewegung bremse den Knochenaufbau. "Das lässt sich im Erwachsenenalter nicht mehr aufholen", warnte Hein. "Einfache, aber vielfältige Bewegungen wie Radfahren oder auch Gartenarbeit reichen schon", meinte der Experte. Auch Schwimmen oder Gymnastik seien gut geeignet. Wichtig sei die Regelmäßigkeit. "Bei anhaltenden Problemen ist es auf jeden Fall besser, einen Arzt aufzusuchen", empfahl er. "Rückenschmerzen sind vor allem ein Symptom, die Ursache dafür sucht man am besten gemeinsam mit einem Fachmann."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%