Einfluss auf Mitsubishi soll größer werden
Daimler: Mitsubishi-Stellungnahme eventuell in dieser Woche

Reuters STUTTGART. Der Automoblikonzern Daimler-Chrysler AG wird sich wahrscheinlich bis zum Ende der Woche zum weiteren Vorgehen bei seinem asiatischen Partner Mitsubishi äußern. Wenn es zu diesem Thema eine Stellungnahme geben werde, dann werde es bis zum Ende dieser Woche geschehen, sagte Konzernsprecher Michael Pfister heute in Stuttgart. Details wollte der Sprecher nicht nennen.

Medienberichten zufolge will Daimler-Chrysler seinen Einfluss auf den in einen Vertuschungsskandal verwickelten japanischen Autobauer ausweiten. Damit wolle das Unternehmen weitere Qualitätsmängel bei Mitsubishi verhindern, hieß es in den Medien. Mitsubishi hatte zugegeben, über 20 Jahre hinweg Kundenbeschwerden über Fahrzeugdefekte verheimlicht zu haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%