Einigung auf Staatssekretärsebene
Eine Rentenversicherung für alle geplant

Für Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Rentner soll künftig nur noch die "Deutsche Rentenversicherung" zuständig sein. Unter ihrem Dach sollen sich von 2005 an die Sozialversicherungsträger in Bund und Ländern nach einer neuen Kompetenzverteilung um Rentenzahlungen, Rentenberechnung und um Rehabilitationsmaßnahmen kümmern.

HB/dpa FRANKFURT. Es gebe eine Einigung auf Staatssekretärsebene für eine Reform, sagte der Sprecher des Sozialministeriums, Klaus Vater, am Mittwochabend in Berlin. Er bestätigte damit einen Bericht der "Frankfurter Allgemeine Zeitung" (Donnerstag).

An diesem Donnerstag trifft Bundeskanzler Gerhard Schröder mit den Ministerpräsidenten zusammen, um den jahrelangen Streit über die Neuorganisation zu beenden. Das Thema stehe auf der Tagesordnung, sagte Vater. Bislang gab es die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte (BfA), 22 Landesversicherungsanstalten (LVA) und drei spezielle Rentenorganisationen für Bergleute, Eisenbahner und Seeleute.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%