Einigung mit Kirch Media erreicht
ARD und ZDF dürfen weiter Bundesligafußball zeigen

In den Nachrichtensendungen der Öffentlich-Rechtlichen wird es ab nächstem Wochenende wieder Fußballberichte aus der Bundesliga geben. Außerdem sicherten sich ARD und ZDF TV-Rechte für die Olympischen Spielen 2004, 2006 und 2008.

ap KÖLN/MAINZ. ARD und ZDF werden weiter Kurzberichte von der Fußball-Bundesliga in ihren Nachrichtensendungen und Sportmagazinen zeigen. Am Freitag habe man die Zweitverwertungsrechte von KirchMedia erworben, teilten die beiden öffentlich-rechtlichen Anstalten mit. Der Preis liegt Presseberichten zufolge bei insgesamt 30 Millionen Euro. ZDF-Intendant Markus Schächter erklärte, man habe die Preisspirale im Rechtehandel gestoppt und sei mit dem Ergebnis zufrieden.

"Tagesschau" und "Tagesthemen" können laut Vertrag künftig Ausschnitte von drei Spielen (bisher zwei) bis zu einer Gesamtlänge von maximal vier Minuten zeigen. Für die ZDF-Nachrichtensendungen gelte eine ähnliche Regelung, ergänzte ein Sprecher. Das ZDF-Sportstudio behält demnach das Recht, am Samstagabend alle Tore sowie Ausschnitte aus allen Spielen zu senden.

Mit dem Vertragsabschluss erhalten ARD und ZDF auch die früher an KirchMedia veräußerten Rechte für Pay- und Free-TV an den Olympischen Spielen 2004, 2006 und 2008 zurück. Zeitgleich und unabhängig davon erwarben ARD und ZDF von der KirchMedia die Fußball-WM der Frauen 2003 in Peking und die "Mini-WM" der Männer 2005 in Deutschland - den FIFA Confederations Cup in Deutschland. Wie die Sender mitteilten, werden ARD und ZDF beide Termine unverschlüsselt und uneingeschränkt ausstrahlen, das heißt auch über Satellit analog wie digital.

Am Confederations Cup nehmen die acht besten Mannschaften der Welt teil, darunter Weltmeister Brasilien, Gastgeber Deutschland, der Europameister und die anderen Erdteilmeister. Nach dem Erfolg bei der Fußball-WM 2002 hofft die ARD beim Confederations Cup - dem Test für die Fußball-WM 2006 - wieder auf einen Publikumserfolg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%