Archiv
Einkaufen übers Handy soll noch in diesem Jahr kommen

Das internationale Firmenkonsortium "mSign" hat einen neuen digitalen Standard für die Geschäftsabwicklung per Mobiltelefon vorgestellt.

dpa MÜNCHEN. Verbraucher sollen schon in einigen Monaten über ihr Handy Waren und Dienstleistungen bestellen und bezahlen können. Das von 35 internationalen Firmen ins Leben gerufene "Mobile Electronic Signature Consortium - mSign" stellte dafür am Dienstag in München einen dafür neu entwickelten digitalen Standard vor. Er soll den fälschungssicheren Daten-Austausch zwischen dem Mobiltelefon eines Verbrauchers und dem jeweiligen Unternehmen ermöglichen. Noch in diesem Jahr können nach Angaben von mSign die ersten Mobilfunkanbieter ihren Kunden den neuen Service anbieten. Am Konsortium beteiligt sind neben Mobilfunkanbietern wie D1, D2 oder Viag Interkom auch Banken und Unternehmen wie Siemens und Hewlett-Packard. Sie hatten mSign 1999 ins Leben gerufen, um einen einheitlichen, weltweit gültigen Standard für die Abwicklung von Geschäften übers Handy zu entwickeln. Von diesem so genannten M- Business oder M-Commerce versprechen sich die Unternehmen hohe Wachstumszahlen. Bis 2003 rechnen sie europaweit mit einem Transaktionsvolumen von 23 Mrd. Euro.

"Für den Verbraucher wird sich gar nichts ändern, er wird einfach sein Handy weiter benutzen, jedoch mit erweiterten Funktionen", sagte der MSign-Vorsitzende Jozsef Bugovics. Das Mobiltelefon werde quasi zum Kartenlesegerät umfunktioniert und speichere alle sensiblen Daten auf der Chipkarte im Handy.

Für einen Zahlungsvorgang soll der Kunde einfach seine Handynummer angeben können. Wenige Sekunden später muss er über das Display seines Handys die Transaktion durch Eingabe seiner PIN-Geheimzahl bestätigen. Die Abbuchung des Betrages erfolge entweder über ein Kreditkartenkonto oder werde auf der Telefonrechnung aufgeführt. Das liege im Ermessen des jeweiligen Anbieters, erklärte Bugovics. Der Telefonanbieter benötige für die Rechnungstellung aber eine Banklizenz. Die meisten hätten bereits eine solche beantragt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%