Einkaufskanal firmiert wegen Expansion in Ausland um
HOT heißt künftig Home Shopping Europe

HANDELSBLATT, 7.5.2001 jojo MÜNCHEN. Fünf Jahre nach dem Start in Deutschland beginnt der TV-Einkaufssender HOT jetzt die Europa-Expansion. Unter dem neuen Namen Home Shopping Europe starten am Donnerstag Sender für den französischen Sprachraum, die Niederlande, Italien und im Herbst Großbritannien. Der Name HOT verschwindet heute auch hier zu Lande von den Bildschirmen und bleibt lediglich für die in München ansässige Holding erhalten.

HOT-Chef Georg Kofler will in jeden der neuen Sender rund 100 Mill. DM investieren. Im dritten Betriebsjahr sollen die Ländergesellschaften aus den roten Zahlen kommen, versprach der Fernseh-Manager am Freitag in München. HOT gehört zu 46,66 % dem amerikanischen Einkaufssender Home-Shopping-Network, 26,67 % hält Thomas Kirch, Kofler selbst ist mit 26,67 % beteiligt.

Die neuen Kanäle setzen auf das in Deutschland bewährte Konzept der Live-Präsentation tausender verschiedener Produkte. Im vergangenen Jahr erzielte HOT damit einen Gewinn vor Steuern von 23 Mill. Euro bei einem Nettoumsatz von 244 Mill. Euro.

Schärfster Konkurrent von HOT in Deutschland war bisher der US-Sender QVC mit Studios in Düsseldorf. Daneben ist jüngst auch RTL mit dem neuen Kanal RTL Shop in den Markt eingestiegen. RTL Shop produziert unter anderem eine Sendung für RTL. HOT hat neben dem eigenen Kanal Sendeplätze am Morgen und in der Nacht bei Sat 1 und Kabel 1 bekommen und mischt demnächst auch in der Quiz-Sendung "Glücksrad" von Sat 1 mit. Besitzer der beiden Sender ist die Kirch-Gruppe, zu der HOT gute Beziehungen unterhält. Für eine weiter gehende Zusammenarbeit sieht Kofler künftig gute Möglichkeiten.

Der Einkauf über Fernseher und Telefon wird immer beliebter bei den Deutschen. Im vergangenen Jahr verschickte HOT jeden Tag im Durchschnitt 18 000 Pakete. Zum Vergleich: 1997 verließen täglich nur 2 500 Sendungen die Lager.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%