Einkaufsmanager-Index
Gute Zahlen erwartet

Die kommende Woche steht ganz im Zeichen der Einkaufsmanager-Indizes: Dies- wie jenseits des Atlantiks kommen sowohl für die Industrie als auch für den Dienstleistungssektor neue Daten, die aus Sicht von Volkswirten unisono besser ausfallen dürften.

ost DÜSSELDORF. Die kommende Woche steht ganz im Zeichen der Einkaufsmanager-Indizes: Dies- wie jenseits des Atlantiks kommen sowohl für die Industrie als auch für den Dienstleistungssektor neue Daten, die aus Sicht von Volkswirten unisono besser ausfallen dürften - ebenso wie das Unternehmervertrauen in der Euro-Zone, das am Mittwoch veröffentlicht wird.

Für das ebenfalls anstehende Verbrauchervertrauen rechnen die Ökonomen im Schnitt immerhin mit einer Konsolidierung auf dem bisherigen Niveau, die Deutsche Bank dagegen prognostiziert hier eine leichte Verbesserung. Keine größeren Überraschungen werden bei den vorläufigen Inflationszahlen und der Arbeitslosigkeit für Euro-Land erwartet, die Dienstag bzw. Mittwoch veröffentlicht werden.

Im Laufe der Woche trudeln in Europa nicht nur Stimmungsindikatoren ein, aus der Industrie stehen auch einige "harte Daten" an: Die Industrieproduktion in Spanien und der Euro-Zone sowie die Auftragseingänge in Deutschland. All diese Zahlen werden aus Sicht der Ökonomen unterstreichen, dass die Wirtschaft auch in der Euro-Zone das Schlimmste bereits hinter sich hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%