Archiv
Einkommensteuerliche Behandlung von Venture Capital und Private Equity Fonds

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 16. Dezember 2003 ein Schreiben zur ...

Das Bundesministerium der Finanzen hat am 16. Dezember 2003 ein Schreiben zur einkommensteuerlichen Behandlung von Venture Capital und Private Equity Fonds veröffentlicht. Es handelt sich dabei um zumeist geschlossene Fonds, in denen sich Kapitalanleger zusammenschließen, um in junge oder mittelständische Unternehmen mit überdurchschnittlichen Wachstumschancen zu investieren. Vor allem im Bereich der Wagnisfinanzierung kommt diesen Fonds eine immer größer werdende wirtschaftspolitische Bedeutung zu. Sie leisten damit einen wichtigen Beitrag für mehr Wachstum und Beschäftigung gerade in zukunftsorientierten Branchen, allen voran dem Technologiesektor.
Das BMF-Schreiben beseitigt bestehende Rechtsunsicherheiten insbesondere bei der Abgrenzung der gewerblichen von der vermögensverwaltenden Tätigkeit. Darüber hinaus regelt es die Besteuerung der Initiatoren solcher Fonds. Es bietet den Fonds nunmehr eine belastbare Grundlage für ihre Investitionen und schafft damit die Voraussetzungen dafür, dass Deutschland auch zukünftig für in- und ausländisches Wagniskapital ein interessanter Investitionsstandort bleibt.
Das BMF-Schreiben ist abrufbar unter: BMF-Schreiben

Quelle: FINANZ BETRIEB, 18.12.2003

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%