Einladung zum griechischen Sommer
Empfangsvorbereitungen für Europameister

Bisher war von hupenden Autokorsos, wehenden Fahnen und kreischenden Fans zu hören, die die Erfolge ihrer Mannschaft feiern. Griechenland aber setzt nach dem Sieg seiner Fußball- Nationalmannschaft in der Nacht zum Montag ganz neue Maßstäbe. Die Griechen reagierten mit Feuerwerk und Freudenfesten auf den sensationellen 1:0-Sieg von Otto Rehhagels Team über Portugal. "Die Hauptstadt und das Land brennen und beben", berichtete der griechische Rundfunk. Über Athens Himmel waren Leuchtkugeln zu sehen, die die Nacht zum Tag machten. Unzählige Menschen waren ihrer Gefühle nicht mehr ganz Herr und stürzten tobend und schreiend aus ihren Häusern und weinten dabei vor Glück. Die Krönung wurde auf dem Lykabettus-Hügel im Zentrum Athens geboten. Dort wurden Salutschüsse abgefeuert - sonst nur an Nationalfeiertagen Sitte.

HB ATHEN. Sämtliche Straßen der griechischen Hauptstadt waren in der Nacht verstopft. Tausende Autokorsos mit Hupkonzerten fuhren durch die Stadt. "Ich kann es nicht fassen", sagte ein 14-jähriger Junge am Omonoia Platz im Zentrum Athens. Ähnliche Szenen zeigte das Fernsehen aus der nordgriechischen Hafenstadt Thessaloniki. Auf der Touristeninsel Rhodos feierten mit den Griechen auch hunderte Touristen aus Deutschland. "Hier feiern wir alle den Sieg der Griechen mit deutscher Unterstützung", sagte ein deutscher Tourist im Radio.

Auch die Griechen auf der Mittelmeerinsel Zypern feierten den sensationellen Sieg. In Nikosia herrscht Ausnahmezustand, berichtete das zyprische Radio. "Wir gratulieren den Spielern und Otto Rehhagel, weil sie allen Griechen in der ganzen Welt die Gelegenheit gegeben haben, sich endlos zu freuen. Dieser Sommer mit den Olympischen Spielen und diesem EM-Erfolg ist ein griechischer Sommer", sagte der griechische Ministerpräsident Kostas Karamanlis im griechischen Fernsehen aus Portugal.

Der Architekt der griechischen EM-Sensation, Otto Rehhagel, blieb auch nach diesem Erfolg auf dem Boden der Tatsachen: "Ich habe kein Tor geschossen. Das haben meine Spieler gemacht", sagte er im griechischen Fernsehen. Auf die Frage, ob er Griechenland auch zur WM 2006 führen möchte, wollte "König Otto" keine klare Antwort geben. "Ich habe einen Traum, dass meine Familie und ich gesund bleiben", sagte Rehhagel.

Die Stadt Athen bereitet sich unterdessen auf eine der größten Feiern in ihrer Geschichte vor. Die griechische Regierung will Otto Rehhagel und seine Mannschaft wie Olympiasieger empfangen. Die Fußball-Europameister sollen am Montagabend im Olympiastadion, dem "Panathinaikon Stadion", Austragungsort der ersten Olympischen Spiele 1896, empfangen werden. "Alle morgen ins Panathinaikon Stadion. Wir empfangen unsere Helden", rief das griechische Fernsehen seine Zuschauer zum Kommen auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%