Einmal abgewiesen - neuer Versuch
Erneute Klage gegen Bayer wegen Lipobay

Der im ersten Schadenersatzprozess um das zurückgerufene Bayer - Medikament Lipobay erfolglose 82-jährige Mann hat in den USA erneut Klage erhoben.

Reuters LEVERKUSEN. "Die Anwälte von Hollis Haltom haben unlängst ein neue Klage in Corpus Christi gegen die Bayer AG wegen Baycol (Lipobay) eingereicht", sagte ein Bayer-Sprecher am Dienstag und bestätigte damit einen entsprechenden Zeitungsbericht. Im ersten Verfahren hatte der Mann die Bayer Bayer-Tochter Corp auf 560 Millionen Dollar Schadenersatz verklagt, weil der Cholesterinsenker Lipobay bei ihm Muskelschwund verursacht haben soll. Die Jury im texanischen Corpus Christi hatte allerdings Bayer Mitte März von dem Vorwurf freigesprochen, verantwortlich für die Gesundheitsprobleme des Klägers zu sein. Nach texanischem Recht ist eine Zweitklage möglich, wenn sie sich gegen andere Beschuldigte richtet.

"Das ist nichts weiter als der Versuch, die bereits zurückgewiesenen Argumente in einer neuen Verpackung vor eine neue Jury zu bringen", sagte der Bayer-Sprecher weiter. "Wir sind der Meinung, dass die Klage abgewiesen werden sollte." Die zweite Klage richte sich nun gegen die Bayer AG, während die erste Klage gegen die Bayer Corp gerichtet gewesen war.

Bayer hatte 2001 den Cholesterinsenker Lipobay vom Markt genommen, weil es im Verdacht steht, als Nebenwirkung Muskelschwäche mit tödlichem Ausgang verursachen zu können. In den bislang zwei gelaufenen Prozessen im Zusammenhang mit Lipobay wurde Bayer frei gesprochen. Insgesamt laufen mehr als 8000 Lipobay-Klagen. Der Konzern schloss bislang etwa 800 Vergleiche.

Die FTD hatte zuvor einen Anwalt zitiert, wonach sich die neue Klage auch gegen den britischen Vertriebspartner Glaxo Smith Kline richte. "Wir haben eine neue Klage eingereicht, die einige der Anschuldigungen aus unserer ersten Klage enthält - aber diesmal gegen die Bayer AG und Glaxo Smith Kline", wurde Anwalt Chris Pinedo in dem Bericht zitiert.

Die Bayer-Aktie lag am Dienstagvormittag in einem schwächeren Gesamtmarkt mit 1,75 Prozent im Minus bei 16,80 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%