Einnahmen wie in den achtziger Jahren
Milder Winter verhagelt Exxon die Bilanz

Die Exxon Mobil Corp, der weltweit führende börsennotierte Mineralölkonzern, hat im ersten Quartal dieses Jahres 58 Prozent weniger verdient als im Vorjahreszeitraum.

dpa NEW YORK. Das gab das Unternehmen am Dienstag in New York bekannt. Die Einnahmen aus Mineralölproduktion und Vertrieb seien so gering gewesen wie seit Mitte der achtziger Jahre nicht mehr, hieß es zur Begründung.

Der Nettogewinn fiel im Jahresvergleich von 5 auf 2,09 Milliarden Dollar beziehungsweise von 71 auf 30 Cent je Aktie. Der milde Winter habe die Nachfrage nach Heizöl abgeschwächt, stellte Konzernchef Lee Raymond in einer Pressemitteilung fest.

Der Gewinn aus der Öl- und Naturgas-Förderung sei wegen fallender Rostoffpreise um 47 Prozent gesunken. Das operative Ergebnis von Exxon Mobil (ohne die Kosten in Höhe von 60 Milliarden Dollar im Zusammenhang mit der Fusion von Exxon Corp und Mobil Corp 1999) sei auf 2,15 Milliarden Dollar oder 31 Cent je Aktie zurück gegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%