Einsatz noch in dieser Woche möglich
US-Marineinfanteristen vor Afghanistan-Einsatz

Bis zu 1600 weitere US-Marine-Infanteristen stehen Angaben einer US-Zeitung zufolge unmittelbar vor einem Einsatz in Afghanistan. Sie bereiteten sich auf die Jagd nach dem moslemischen Extremisten Osama bin Laden auf zwei Schiffen im arabischen Golf vor, berichtete "USA Today" auf ihrer Web-Site am Dienstag und berief sich dabei auf Kreise des US-Verteidigungsministeriums.

Reuters WASHINGTON. Das Landungsschiff "Bataan" sei am Wochenende zum Schwesterschiff "Peleliu" gestoßen. Auf beiden Schiffen befänden sich jeweils 600 bis 800 Marines, die für Kommando-Einsätze ausgebildet seien.

Die Marines könnten noch diese Woche zum Einsatz kommen, heißt es in dem Bericht. Sie könnten die etwa bis zu 500 US-Elitesoldaten verstärken, die bereits vor Ort nach bin Laden und Mitgliedern seiner El-Kaida-Organisation suchten. Mit Hilfe der Verstärkung könnten dann größere und schlagkräftigere Stoßtrupps gebildet werden. Dem Bericht zufolge sprengen die Sondereinheiten Brücken, errichten Straßenblockaden und kontrollieren an den Grenzen, um eine Flucht Bin Ladens zu verhindern.

Eine offizielle Bestätigung für die Verlegung der Marine-Infanteristen gab es nicht. Die Sprecherin des Verteidigungsministeriums Victoria Clark wurde von der Zeitung mit den Worten zitiert, Truppenbewegungen würden nicht kommentiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%