Einschätzung des internationalen Verbandes der Fluglinien: Irak-Krieg könnte Fluglinien Milliarden kosten

Einschätzung des internationalen Verbandes der Fluglinien
Irak-Krieg könnte Fluglinien Milliarden kosten

Die Zurückhaltung bei Flugreisen wegen des Irak-Kriegs könnte nach Einschätzung des internationalen Verbandes der Fluglinien (IATA) für die Luftfahrtbranche zu weiteren Verlusten von zehn Milliarden Dollar führen.

Reuters ZüRICH. Die Folgen des Kriegs würden die bislang schwerste Krise in der Luftfahrt, in die die Branche nach den Anschlägen vom 11. September geraten war, wahrscheinlich noch verschärfen, teilte der Verband am Samstag mit. Insgesamt habe die Krise im Luftreiseverkehr seit den Anschlägen bislang zu addierten Verlusten von rund 30 Mrd. Dollar geführt. IATA hatte bereits prognostiziert, dass im Falle eines Irak-Kriegs das Passagieraufkommen je nach Region um 15 bis 20 % zurückgehen könnte.

Der Verband IATA vertritt rund 98 % der internationalen Fluglinien. IATA-Generaldirektor Giovanni Bisignani forderte die Regierungen auf, der Branche zu helfen die Krise zu überwinden und etwa den freien Zusammenschluss von Fluglinien oder den Gang an die Finanzmärkte zur Kapitalbeschaffung zu gestatten.

Lufthansa-Chef Jürgen Weber hatte am Donnerstag wenige Stunden nach Kriegsbeginn ein Ende der Krise im Luftverkehr als nicht absehbar bezeichnet. Die Schwierigkeiten für die Branche würden sich nun länger als erwartet hinziehen. Nach früheren Prognosen von IATA hatte die Luftfahrtbranche weltweit allein im vergangenen Jahr einen Gesamtverlust von 13 Mrd. Dollar erlitten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%