Einschätzung erneuert
Goldman Sachs belässt BMW als Market Performer

dpa-afx LONDON. Die Analysten von Goldman Sachs haben ihre "Market-Performer"-Einschätzung für die BMW-Aktie erneuert. Sie erhöhten für das laufende Jahr die Prognose für den Gewinn pro Aktie um 15 % auf 35 Euro, ließen ihre Prognosen für das Jahr 2001 unverändert. Als fairen Wert sehen die Fachleute 35 Euro, hieß es in einer am Dienstag in London veröffentlichten Einschätzung.

Grundsätzlich änderten die am Montag veröffentlichten Halbjahreszahlen, die leicht über den Erwartungen gelegen hätten, nichts an der Bewertung der Aktie. Auch wenn das nach dem Rover-Verkauf abgeschlankte Unternehmen gemessen am Kerngeschäft der profitabelste Autobauer sei, schaffe dies keine neuen Fakten, hieß es. Die Aktie sei daher "schon ausreichend bewertet."

Der Münchner Autobauer hatte in den ersten sechs Monaten 2000 den Überschuss um 67% auf 319 Mill.. Euro gesteigert. Gleichzeitig stieg das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit gegenüber dem Vorjahr um 58% auf 719 Mill.. Euro. Der Umsatz erhöhte sich um 15,1% auf 18,825 Mrd.. Euro.

Innerhalb der nächsten zwölf bis 18 Monate erwarten die Experten Nachrichten, die den Werte der Aktie steigern könnten. Positiv hobben sie in diesem Zusammenhang die aus Anlegersicht verbesserte Informationspolitik des Unternehmens hervor./ub/ar/fl

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%