Einschränkung der Förderung in der Kritik
Verbände befürchten Rückgang der Bauinvestitionen

Die Einschränkung der Eigenheimzulage, durch die sich der Fiskus in einem Zeitraum von acht Jahren Einsparungen von 5,8 Mrd Euro erhofft, verursacht nach Ansicht von Immobilienverbänden einen Rückgang der Bauinvestitionen um 28 Mrd Euro.

vwd BERLIN. Wie der BFW Bundesverband FreierWohnungs- und Immobilienunternehmen, der GdW Bundesverband deutscher Wohnungsunternehmen und der Zentralverband Haus und Grund Deutschland weiter erklärten, bedeute dies für den Fiskus Mindereinnahmen von Steuern (Grunderwerb-, Umsatz-, Körperschaft-, Einkommen- und Gewerbesteuer) sowie Sozialabgaben in Höhe von 10,4 Mrd Euro.

Zusätzlich nehme die Regierung mit ihrem Streichvorhaben 200.000 bis 250.000 weitere Arbeitslose in Bau- und Immobilienwirtschaft und ihre Zulieferindustrie in Kauf. Dies schlage nochmals mit mindestens vier Mrd Euro Arbeitslosenunterstützung zu Buche.

Insgesamt seien die Ergebnisse der Koalitionsverhandlungen "katastrophal für Konjunktur und Arbeitsmarkt". Der Kahlschlag bei der Eigenheimzulage sei weder familienfreundlich noch trage er zur Stützung der sowieso schon angeschlagenen Baukonjunktur bei. Durch die geplante Abschaffung der degressiven AfA im Mietwohnungsbau, die Mindestbesteuerung bei Kapitalgesellschaften und die Beschränkung des Verlustabzugs werde eine neue Wohnungsnot provoziert.

In ihrer geplanten Ausgestaltung verkommt die Eigenheimzulage nach Ansicht der Verbände zu einer "Dorfzulage", da der Kauf oder Bau eines Eigenheims für Familien nur noch in ländlichen Gebieten in Frage komme. Dem stadtentwicklungspolitisch erwünschten Bestandserwerb durch die Mieter in Innenstädten drohe das Aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%