Einsparung höher als geplant
Fusion hat sich für DZ Bank gelohnt

Die DZ Bank hat nach den Worten des Präsidenten des Bundesverbands der Deutschen Volks- und Raiffeisenbanken (BVR), Christopher Pleister, 2002 etwas höhere fusionsbedingte Einsparungen erzielt als geplant.

Reuters FRANKFURT. "Wir gehen für 2002 von Einsparungen in Höhe von 200 Millionen Euro aus", sagte Pleister, der auch Aufsichtsratschef der DZ Bank ist, am Donnerstagabend im Internationalen Club Frankfurter Wirtschaftsjournalisten. Bei der Planung der Fusion der genossenschaftlichen Spitzeninstitute DG- und GZ-Bank zur DZ sei damals von einem mittelfristigen Synergiepotenzial von gut 125 Millionen Euro pro Jahr ausgegangen worden.

Der Jahresabschluss 2002 der Frankfurter DZ Bank sei schwierig gewesen, aber bewältigt worden, sagte Pleister weiter. Zu Kreditrisiken der Bank und möglichen weiteren Wertberichtigungen sagte Pleister lediglich: "Wir wissen, was die DZ bank auf den Büchern hat, können aber nicht sagen, wie sich die Engagements entwickelen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%