Einsparungen je Fahrzeug 800 bis 2000 $
Opel startet Online-Plattform für Beschaffungsmanagement

vwd RÜSSELSHEIM/MAINZ-KASTEL. Die Adam Opel AG, Rüsselsheim, setzt zur Abwicklung und Organisation des Beschaffungswesens eine Internet-gestützte Online-Plattform ein. Als erster Unternehmensbereich werde das Zentrum für Alternative Antriebe in Mainz-Kastel von diesem Freitag an die Möglichkeiten von GM TradeXchange, dem virtuellen Marktplatz der Mutter General Motors Co (GM), Detroit, einsetzen, teilte Opel mit.

Das Global Alternative Propulsion Center (GAPC), das mit 250 Mitarbeiter an drei Standorten in Deutschland und den USA für die Entwicklung von Opel-Fahrzeugen mit Brennstoffzellen-Technik verantwortlich ist, ist laut Opel der ideale Vorreiter für den Eintritt in das E-Business. Die Beschaffung auf dem virtuellen Marktplatz werde die Entwicklungszeit neuer Modelle verkürzen und die Fertigungskosten senken, kündigte Technikvorstand Hans Demant an. Analysten beziffern die Einsparungen je Fahrzeug auf 800 bis 2000 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%