Einspruch angekündigt
Arrows will um Formel-1-Lizenz kämpfen

Der finanziell angeschlagene Rennstall Arrows will um die Teilnahme an der Formel-1-Weltmeisterschaft kämpfen. Der Internationale Automobil-Verband (FIA) hatte dem britischen Team von Tom Walkinshaw die Lizenz für die Saison 2003 verweigert.

HB/dpa HAMBURG. Wie der ehemalige Arbeitgeber von Heinz-Harald Frentzen am Dienstag in einer Stellungnahme mitteilte, wird Einspruch gegen die Entscheidung eingelegt. "Arrows bemüht sich, die Zukunft des Teams zu sichern", hieß es. Der Rennstall sei "sehr überrascht" über den Ausschluss.

Zuvor hatte Daniele Audetto, Kaufmännischer Direktor bei Arrows, der italienischen Zeitung "Gazzetta dello Sport" (Dienstag-Ausgabe) angekündigt, die Formel-1-Kommission um Vermittlung zu bitten. In dem Gremium sind Vertreter der Mannschaften, der Veranstalter, der Sponsoren, der Motoren- und Reifenhersteller sowie Formel-1-Chef Bernie Ecclestone und FIA-Präsident Max Mosley. Die Chancen, dass die Entscheidung zurückgenommen wird, gelten als gering. Das mit geschätzten 100 Mill. Euro verschuldete Arrows-Team hatte in der abgelaufenen Saison die letzten fünf Rennen nicht mehr bestritten.

Audetto bestätigte, dass sich Arrows fristgerecht bei der FIA für die neue Saison angemeldet und die Gebühr von 300 000 Euro bezahlt habe. Der Verkauf der Mehrheit an Arrows an die "German Grand Prix Racing GmbH" aus Bremen-Weyhe sei noch nicht vollzogen, stehe aber bevor. Der Geschäftsführer der "German Grand Prix Racing GmbH", Oliver Behring, will sich am Mittwoch äußern. Zu den Geldgebern der Gesellschaft sollen unter anderem arabische Investoren zählen. Arrows fuhr seit 1978 in der Formel 1, hat aber in 382 Rennen keinen Sieg feiern können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%