Einstieg in das Spartenfernsehen
RTL Group startet ab Montag eigenen Einkaufskanal

rtr KÖLN. Die RTL Group startet ab Montag mit einem eigenen Einkaufskanal. Der Start des Teleshoppings stelle für RTL den strategischen Einstieg in das Spartenfernsehen dar, teilte die RTL Group am Donnerstag in Köln mit. Mit dem Sendeformat "RTL Shop" wolle man als dritter Anbieter in Deutschland den Sendern HOT und QVC Konkurrenz machen. Bei einem erwarteten Marktvolumen von zwei Mrd. DM in 2004 sei genug Platz für drei Wettbewerber. Im dritten Jahr solle der Break-Even erreicht sein. Das Investitionsvolumen für den RTL Shop wurde auf 65 Mill. DM beziffert. Vor wenigen Tagen hatte der deutsche Medienkonzern Bertelsmann angekündigt, die Mehrheit an der RTL Group übernehmen zu wollen.

Zunächst soll werktags jeweils eine Stunde am Morgen auf RTL und RTL 2 verkauft werden, hieß es weiter. Hinzu kommen Fenster bei VOX sowie einem noch nicht benannten weiteren Kanal, der den Angaben zufolge einem anderen börsennotierten Sender gehöre. Nähere Angaben dazu wurden nicht gemacht. Ab dem 1. März solle zusätzlich zu den Fenstern ein 24-Stunden-Shopping-Kanal über den Satelliten Astra 1 A ausgestrahlt werden. Beim RTL Shop handelt es sich den Angaben zufolge nicht um einen lizenzpflichtigen Sender, sondern um einen sogenannten Mediendienst, der lediglich angemeldet werden muss.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%