Einstieg ins US-Satellitenfernsehen
Murdoch übernimmt Kontrolle über Direct-TV

Der Australische Medienkonzern News Corp Ltd von Rupert Murdoch kann für 6,6 Mrd. Dollar die Kontrolle über das Satelliten-Fernseh-Unternehmen Direct-TV übernehmen, das in den USA Marktführer ist.

Reuters NEW YORK/SYDNEY. Nach dem am Donnerstag von den Beteiligten in New York berkannt gegebenen Abkommen wird News Corp vom US-Automobilkonzern General Motors Corp (GM) 19,9 % von Hughes Electronics Corp kaufen - der Muttergesellschaft von Direct-TV. Zudem werden von anderen Hughes-Aktionären 14,1 % der Anteile übernommen. Als größter Hughes-Aktionär wird Murdoch dann Chairman sein. Damit gelingt Murdoch nach Asien, Europa und Lateinamerika der lang ersehnte Einstieg in den US-Markt für Satellitenfernsehen. DirectTV ist mit 11,3 Mill. Kunden Marktführer.

An der Börse wurde die Vereinbarung zunächst für News Corp negativ bewertet. Die Aktie verlor an der Börse in Sydney mit noch rund 10,85 Australische Dollar rund 7,5 % an Wert. Analysten hielten den Kursrückgang allerdings für übertrieben, zumal Murdoch im Schlüsselmarkt USA seine Position festige. "Der Deal selbst ist langfristig für News Corp exzellent", sagte Paul Xiradis vom Maklerhaus Ausbil Dexia. Dass die geplante Aktienausgabe nun etwas größer ausfalle, sei eher nebensächlich. News Corp will die Übernahme in bar und durch die Ausgabe von Vorzugaktien im Volumen von bis zu 626 Mill. Stück bezahlen.

News Corp wird von GM die Hughes-Aktien zum Preis von 14 Dollar je Stück übernehmen. Dies bedeutet einen Aufschlag von 22 % auf den Schlusskurs vom Mittwoch von 11,48 Dollar. Für den 19,9 % Anteil erhält GM überwiegend Bargeld. Die Barmittel über rund 3,1 Mrd. Dollar dürften auf Grund des unterfinanzierten Pension-Plans dem Autobauer hoch willkommen sein. Weitere 14,1 % sollen von anderen Hughes-Aktionären kommen, die ebenfalls 14 Dollar je Aktie in bar und News-Corp-Aktien erhalten. News Corp will bis zu 626 Mill. Vorzugsaktien zu einem Preis von 5,60 $ ausgeben. In dem elf Mitglieder starken Board von Hughes wird Murdochs Berater Chase Carey als Präsident und Firmenchef (CEO) die Führung übernehmen. Insgesamt stellt der neue Großaktionär vier Board-Mitglieder.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%